Wasserwerk Rodenwalde

zurückweiter
Wasserwerk RodenwaldeBaujahr: 1981

  • Ausbautiefe Brunnen 1/81: 47,4 – 55,4 m
  • Ausbautiefe Brunnen 2/82: 46,0 – 56,0 m
  • Ausbautiefe Brunnen 3/07: 50,0 – 59,0 m
  • Ausbautiefe Brunnen 4/08: 51,0-61,7 m
  • max. Förderleistung: 220 m³/h

wichtige Parameter im Reinwasser

  • Fe: < 0,02 mg/l
  • Mn: 0,02 mg/l
  • NH4: < 0,1 mg/l

Aufbereitung

  • Anzahl der Filterkessel: 3 Stück
  • max. Aufbereitungsmenge 3.000 m³/d
  • zusätzl. Aufbereitung erforderlich: keine

Reinwasserbehälter

  • Speichervolumen: 2 x 225 m³

Wasserabgabe

  • Auslegung (max. Tagesleist.): 3.000 m³/d
  • max. Trinkwasserabgabe: 3.131 m³/d
  • mittlere Trinkwasserabgabe: 2.325 m³/d
  • Wasserhärte (Härtebereich): 14,0 | hart
  • Versorgungsdruck: 4,5 – 8,5 bar

Versorgungsgebiet

  • Am Sonnenberg
  • Badekow
  • Banzin
  • Beckendorf
  • Bennin
  • Besitz
  • Bickhusen
  • Blücher
  • Brahlstorf
  • Bretzin
  • Brömsenberg
  • Camin
  • Dammereez
  • Dersenow
  • Dodow
  • Düssin
  • Gallin
  • Garlitz
  • Goldenbow
  • Granzin
  • Gresse
  • Greven
  • Groß Bengerstorf
  • Heidekrug
  • Hof Gallin
  • Horst
  • Hühnerbusch
  • Jesow
  • Jessenitz
  • Jessenitz Werk
  • Klein Bengerstorf
  • Kloddram
  • Kuhlenfeld
  • Kützin
  • Langenheide
  • Lübtheen
  • Lüttenmark
  • Marsow
  • Melkof
  • Neu Gülze
  • Nieklitz
  • Nostorf
  • Pritzier
  • Probst Jesar
  • Quassel
  • Rensdorf
  • Rodenwalde
  • Schildfeld
  • Schwanheide
  • Schwechow
  • Sternsruh
  • Teldau OT Amholz
  • Teldau OT Bandekow
  • Teldau OT Groß Timkenberg
  • Teldau OT Gülze
  • Teldau OT Hinterhagen
  • Teldau OT Neu Bleckede
  • Teldau OT Riet Ut
  • Teldau OT Schleusenow
  • Teldau OT Schwabendorf
  • Teldau OT Soltow
  • Teldau OT Sprengelshof
  • Teldau OT Teschenbrügge
  • Teldau OT Vorderhagen /Grabenau
  • Tessin/B.
  • TGG
  • Trebs
  • Tüschow
  • Vellahn
  • Volzrade
  • Waschow
  • Wiebendorf
  • Wulfskuhl
  • Zahrensdorf
  • Zweedorf